QR Code White Label Domain

Mit der White Label Lösung können Sie die gesamte QR Code Manager Plattform von qr1°at unter Ihrer eigenen Sub Domain laufen lassen. Alle erzeugten QR Codes beinhalten dann Ihre Domain, Sie können Kunden unter Ihrer Domain anlegen und Sie können die Plattform mit eigenem Logo, Farben und Namen nach Ihren Wünschen gestalten. Besucher erhalten danach keinerlei Hinweis mehr, dass das Service von qr1.at gehostet wird.

white label domain

Eine für einen Kunden ge-brandete White-Label Instanz. Man sieht nichts mehr von qr1°at.

Um Ihre White Label Instanz unter Ihrer eigenen Sub Domain freizuschalten, geben Sie im Branding Menü den gewünschten Namen bekannt (z.B. qr.meinedomain.de). Je kürzer der Name, desto kleiner können die erzeugten QR Codes gedruckt werden, da weniger Zeichen darin kodiert sind. Versichern Sie sich, dass Sie der Eigentümer der Domain sind und bei Ihrem Hosting Partner die gewünschte Sub Domain (z.B. qr) angelegt haben.

produktiv domain setzen

Angabe der gewünschten Domain in dem Branding Abschnitt

In der angelegten Sub Domain erstellen Sie einen cname-Eintrag der auf die URL qr.webapp-portal.com zeigt. Unsere Administratoren wechseln dann von der vorgegebenen Domain (<username>.qr1.at) auf Ihre gewünschte Domain innerhalb der nächsten 24 Stunden.

Einrichten einer Sub Domain und eines C-Name-Record’s

Ein Beispiel wie Sie direkt bei Ihrem Registrar oder Hosting Partner eine Sub Domain anlegen und darin einen CNAME-Record setzen, finden Sie vereinfacht in den folgenden Abbildungen. Wir verwenden als Domain Registrar Domaindiscount24. Dieser lässt jede RFC konforme DNS Einstellung zu, es können beliebig viele Subdomains oder auch Wildcard Domains eingerichtet und entsprechende CNAMEs und TXT Einträge gesetzt werden.

Im Domain Manager wählen Sie Ihre Domaine aus und legen für diese eine Sub Domain an. Hinweis: Verwenden Sie niemals www als Subdomain.

subdomain anlegen

Anlegen einer Sub Domain

Unter der CNAME-Einstellung Ihrer Sub Domain fügen Sie den CNAME-Record qr.webapp-portal.com hinzu. Der CNAME-Record verknüpft dann Ihre Domain mit unserem Portal:

c-name eintrag anlegen

C-Name Eintrag erstellen

Hinweis: Bei manchen Domain Registraren kann es sein, dass Sie am Ende der Domain noch einen Punkt einfügen müssen also qr.webapp-portal.com.

Es kann bis zu 24 Stunden dauern, bis die Weiterleitung von allen DNS Servern übernommen wird und die Domain tatsächlich auf unseren Server zeigt. Sollten Sie Probleme bei der Erstellung eines CNAME Eintrags haben, setzen Sie sich bitte mit Ihrem Hosting Partner oder Registrar in Verbindung.

Testen von Sub Domain und C-Name Eintrag

Sie können überprüfen, ob der C-Name Eintrag funktioniert, indem Sie für Ihre gewählte Sub Domain einen nslookup durchführen. Als Ergebnis sollte der CNAME Eintrag zurückgeliefert werden:

nslookup check

nslookup Ihrer gewählten Sub Domain

Sie können auch das Online-Service www.digwebinterface.com verwenden, um von verschiedenen DNS-Servern zu überprüfen, ob Ihr CNAME-Eintrag richtig propagiert wurde. Geben Sie einfach Ihre Domäne im Hostname-Fenster ein, wählen Sie CNAME als den Typ und klicken Sie auf “Dig”. Wenn alles richtig eingestellt wurde, sollte rechts unten der CNAME Eintrag auf qr.webapp-portal.com zu sehen sein.

digwebinterface

Hinweis: Verwenden Sie keine A-Records

A-Records können problematisch sein, da wir in der Cloud mehrere IP-Adressen für unser Service verwenden. Die IP für Ihre White-Label-Instanz kann sich im Laufe der Zeit ändern. Somit könnte ein statischer A-Record dann ins Leere zeigen und das Service ist unter Ihrer Domain nicht mehr verfügbar.

a-record

Hinweis: Verwenden Sie KEINE Umleitung oder Weiterleitung

Verwenden Sie keine Umleitung (Redirect) oder Weiterleitung (Forward). Ihre Domain wird sonst von unseren Servern nicht erkannt.

DNS forward

 

Hinweis: Verwenden Sie keinen CNAME-Eintrag auf der Root-Domain

Wenn Sie einen CNAME Eintrag auf Ihre Root-Domain zeigen lassen (z. B. mydomain.com), ist dies technisch gesehen nicht gegen die RFC Norm, hat jedoch Einschränkungen und wird in der Praxis nicht empfohlen. Normalerweise hat Ihr Root-Record mehrere Einträge (z. B. Nameserver, MX Einträge, IP-Adresse, …)
Laut RFC Norm: Wenn ein CNAME-Datensatz an einem Knoten vorhanden ist, sollten keine anderen Daten vorhanden sein. Das bedeutet, Sie sollten nur einen einzigen Eintrag (den CNAME Eintrag) angeben und alle anderen Einträge löschen. Die meisten Domain Registrare lassen eine CNAME Konfiguration auf der Root-Domain ohnehin nicht zu.

Quelle: https://tools.ietf.org/html/rfc1912#page-6

SSL-Zertifikat

Sobald Sie Ihre benutzerdefinierte Domain erfolgreich eingerichtet haben, fügen wir innerhalb der nächsten 48 Stunden ein SSL-Zertifikat zu Ihrer Domain hinzu.

ssldomain

Peter Hlavac

Peter Hlavac ist Gründer der QR Code Plattform qr1.at. Mit seinem Fachwissen rund um das Thema "Mobiles Marketing" berät er weltweit namhafte Unternehmen und bietet Experten-Knowhow für die Erstellung erfolgreicher QR Code Kampagnen. Bleiben Sie mit ihm in Kontakt auf:


TwitterFacebookLinkedIn

Ein Gedanke zu „QR Code White Label Domain

  1. Pingback: Warum Vanity URLs in QR Codes mehr Vetrauen als gekürzte Links schaffen | qr1°at

Kommentare sind geschlossen.