Optimale Größen für QR Codes

Optimale QR Code Größe

Empfehlung: Ein QR Code mit einer Länge von bis zu 72 Zeichen (das entspricht der Länge einer typischen URL) sollte in einer Größe von 2 x 2 cm gedruckt werden, wenn er aus einer Distanz von 20 cm gescannt wird.

Medium Scan Distanz QR Code Größe
A4 z.B. Magazin, Verpackung 20 cm 2 x 2 cm
A3 z.B. Poster 1 m 10 x 10 cm
3x4m z.B. Plakat 10 m 1 x 1 m

Bevor Sie einen QR Code drucken, lesen Sie nachfolgenden Informationen über optimale Größe, Scan Distanz und QR Code Erzeugung. Sollten Sie einen Desinger QR Code drucken, werfen Sie auch einen Blick auf den Artikel zu Farbe und Kontrast Einstellungen für QR Codes:

Beachten Sie die Scan Distanz

Faustregel: das Verhältnis zwischen Scan Distanz und der Größe des QR-Codes ist

10:1

Wenn Sie also aus 10 Metern einen QR Code scannen wollen, sollte der QR-Code eine Fläche von einem Quadratmeter haben. Wenn Sie einen QR-Code zum Beispiel auf eine Verpackung oder Postkarte drucken möchten, wird der Interessent den QR-Code aus einer Ferne von ca. 15cm scannen. Hierfür sollte der QR-Code eine Mindestgröße von 15 mm haben.

Auf modernen Smartphones haben Kameras meist einen Autofocus. Somit ist es möglich QR Codes aus einer sehr geringen Distanz zu scannen, da die Kamera den QR Code automatisch scharf stellt.

Bei großen QR Codes achten Sie auf den Mindestabstand zwischen Smartphone und QR Code. Um einen QR Code in einer Größe von 1 x 1 Meter zu scannen, muss der Benutzer mindestens in 2 Meter Entfernung stehen, damit die Kamera den Code erfassen kann.

Rand um QR Code einplanen

Rand um QR Code

Planen Sie zumindest 4 Blöcke Rand um den QR Code ein

Wenn Sie einen QR Code in Druck geben, beachten Sie, dass rundherum ein Rand (Ruheraum) frei bleibt, in dem nichts gedruckt wird. Dieser sollte zumindest 4 Blöcke breit sein. Damit garantieren Sie, dass der QR Code von jedem Gerät gelesen werden kann. Auf qr1°at erzeugte QR Codes haben per Default diesen Rand inkludiert.

Krümmungen vermeiden

qr-code auf Verpackung

Wenn die Krümmung zu groß ist, ist der QR Code nicht mehr lesbar.

Beachten Sie auch die Krümmung des Mediums auf dem der QR Code gedruckt wird. Wird ein QR Code auf Verpackungen wie zum Beispiel einer Dose oder einer Zahnpastatube aufgebracht, kann dieser bei zu starker Krümmung nicht mehr gelesen werden.

Kann das Medium leicht verknittert oder verzerrt werden (z.B. QR Code als Tattoo, oder auf Kleidungstücken), ist ebenfalls Vorsicht geboten.

Vermeiden Sie zu starke Verzerrungen und 3D-Effekte

Im folgenden Beispiel hat das Marketing Team von Billa die QR Code Kampagne leider “verhundst”. Zwei QR Codes die nicht funktionieren, der eine zu klein und mit sinnloser Information bestückt, der andere so stark gekippt und verzerrt, dass dieser nicht mehr gelesen werden kann. Hier hätte ein einfacher Scantest vor der Produktion genügt, um den Druck dieser Kampagne zu stoppen und zu korrigieren.

verzerrter und zu stark gekippter unlesbarer QR Code

Ein weiteres Problem bei dem obigen bunten QR Code ist, dass die Pfoten des Hundes in die kritische Lesezone des QR Codes hineinragen und deshalb der QR Code auf keinen Fall gelesen werden kann. Zu der kritischen Zone gehören unter anderem die 3 Quadrate in den Ecken des QR Codes in die nichts geschrieben werden darf.

Verwenden Sie Kurz-URLs

Verwenden Sie Kurz- oder Vanity URLs. Je kürzer die URL im QR Code, desto weniger Blöcke (Units) braucht der QR Code und kann daher kleiner gedruckt werden.

Aus einer verkürzten URL kann ein QR Code mit nur 21×21 Blöcken erzeugt werden. Eine längere URL mit bis zu 72 Zeichen hingegen benötigt schon 35×35 Blöcke, wie folgendes Beispiel illustriert:

Ein lange URL: http://qr1.at/what-a-long-url-you-may-consider-shortening-it

Ein lange URL: http://qr1.at/what-a-long-url-you-may-consider-shortening-it

QR Code Units

http://qr1.at/t – Eine verkürzte URL benötigt nur 21×21 Blöcke (Units)

 

Setzen Sie die passende Fehlerkorrektur

Wenn Sie einen QR Code erzeugen, können Sie einen bestimmten Grad für die Fehlererkennung festlegen. Desto höher diese eingestellt wird, desto mehr kann der QR Code beschädigt sein, bleibt aber für den Scanner trotzdem noch lesbar. Der QR Code wird aber auch umso größer, desto höher die Fehlererkennungsrate eingestellt wird. Wir empfehlen für schwarz-weiß QR Codes die niedrigste Stufe L (7%) und für QR Codes mit eingebetteten Logo die höchste Stufe H (bis zu 30% vom QR Code können beschädigt sein und dieser bleibt noch lesbar).
Die folgenden QR Codes enthalten die gleiche Information, unterscheiden sich aber in der Fehlererkennungsrate und dadurch in ihrer Größe.

QR Code Correction - Level L QR Code Correction - Level H
Level L 7% Level H 30%

Verwenden Sie QR Codes im skalierbaren Vektorformat

Erzeugen Sie QR Codes QR Codes im Vektor Format. QR Codes die als .jpg oder .png Bilder vorliegen, können bei weiterer Bearbeitung verschwimmen oder beim Verkleinern können Pixeln verloren gehen. Somit würde der QR Code eventuell nicht mehr lesbar sein. Liegt der QR Code im Vektorformat vor, kann dieser beliebig vergrößert oder verkleinert werden.

QR Code generieren

 

Das könnte Sie auch interessieren:

 
 

Peter Hlavac

Peter Hlavac ist Gründer der QR Code Plattform qr1.at. Mit seinem Fachwissen rund um das Thema "Mobiles Marketing" berät er weltweit namhafte Unternehmen und bietet Experten-Knowhow für die Erstellung erfolgreicher QR Code Kampagnen. Bleiben Sie mit ihm in Kontakt auf:


TwitterFacebookLinkedIn

It's only fair to share...Share on FacebookShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on LinkedInBuffer this pageEmail this to someone

2 Gedanken zu „Optimale Größen für QR Codes

  1. Marc

    Guten Tag,
    vorab Kompliment für diese sehr informative und optisch toll gestaltete Website. Finde aber für meine Frage keine passende Stelle (bzw. habe die Lösung übersehen ;-). Mich interessiert als Laien:

    QR-Code Tracking:
    1. Wird hierbei die normale Adresse mit einem Zusatz hinterlegt, oder läuft dies dann kpl. über Ihren Server?
    2. Könnte man die Auswertung durch ein löschen des Kontos gesichert abstellen.

    Dynamische QR-Code:
    3. Verstehe ich das richtig, daß das Ziel über Ihren Server festgelegt wird?

    Hintergrund: Der geplante QR Code hat (falls es das Medium dann noch gibt….) eine Laufzeit möglicherweise 10 Jahren oder mehr. Ich muß also sichergehen, das der Nutzer auch dann noch auf der Seite landet, wenn sich Ihr Geschäftsmodell (oder auch beispielsweise Datenschutzanforderungen) irgendwann einmal ändern sollte.

    Antworten
    1. Peter Hlavac Beitragsautor

      Hallo Herr Ehmer und vielen Dank für Ihr positives Feedback!

      Sie können auf unserer Plattform statische oder dynamische QR Code erstellen. Bei statischen QR Code verweisen Sie direkt auf die Zielseite und können durch Hinzufügen externer Parameter tracken, von welcher Quelle Ihre Besucher kommen. Viel eleganter sind natürlich dynamische QR Codes bei denen Sie nicht nur die Zieladresse über Ihr Konto jederzeit ändern können, sondern auch punktgenaue Auswertungen von wann, wo und welche Gerätetypen Ihre QR Codes scannen, erstellen können. Wenn Sie ein Konto löschen funktionieren dynamische QR Codes nicht mehr. Außerdem werden alle zugehörigen Auswertungen gelöscht.

      QR Codes, die Sie auf unserem System erstellen, bleiben prinzipiell gespeichert, solange Sie diese nicht löschen. Auch wenn unsere Plattform einmal nicht mehr existieren sollte (sehr unwahrscheinlich, es gibt uns bereits seit 2011, wir schreiben seit 5 Jahren schwarze Zahlen und wir wachsen stetig organisch) können Sie mit unserem White Label QR Code Manager sicherstellen, dass Sie immer volle Kontrolle über Ihre QR Codes haben, da Sie Ihre eigene Domain hinterlegen können.

      Erfahren Sie im folgenden Beitrag warum Sie unserer Infrastruktur vertrauen können:
      https://blog.qr1.at/2013/03/21/qr-code-werbung/

      Bei weiteren Fragen helfe ich gerne weiter.
      Freundliche Grüße
      Peter Hlavac

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.