Archiv der Kategorie: QR-Code

QR Code dekodieren: Welche Adresse steckt dahinter?

QR Code dekodierenScannt man einen QR Code, wird man meist direkt zu einer Webseite weitergeleitet, ohne zu wissen, welche URL oder Information eigentlich in dem QR Code gespeichert ist. Im schlimmsten Fall wird man auf eine Seite gelotst, die versucht, auf dem Smartphone schadhafte Software zu installieren oder eine Mehrwertnummer [1] anruft.

 

Weiterleitung zuerst bestätigen.

Um als scannende Person mehr Sicherheit zu haben, sollte man einen QR Reader verwenden, der zuerst die Adresse, die im QR Code gespeichert ist, anzeigt, bevor man die dahinter liegende Webseite auch wirklich an surft.

Mit dem QR Code Reader von i-nigma [2] kann unter Einstellungen festgelegt werden, ob man die URL der Webseite zuerst angezeigt bekommen möchte und die Weiterleitung explizit bestätigen muss.

Ist diese Option aktiviert, öffnet sich bei jedem Scan zuerst ein Fenster, das die Information, die im QR Code gespeichert ist, anzeigt.

Weiterleitung bestätigen

Bestätigungs-PopUp für Weiterleitung

Erst durch Bestätigung über “Go Online” wird die Webseite im Browser aufgerufen.

Wenn man selber einen QR Code anlegt, empfiehlt es sich Vanity URLs [3] zu benutzen, damit der User beim Scannen schon bereits anhand der URL erkennen kann, wohin die Reise geht.

Hat man den QR Code als Bilddatei zu Verfügung, kann man den Inhalt auch direkt über den ZXing Decoder [4] anzeigen lassen.

Haben Sie Google Chrome installiert? Dann können Sie den QR Code auch direkt mit der Webcam dekodieren: Webcam QR Code Reader [5].

 

 

Weiterführende Links:

 

Der Dynamische QR Code: Zieladresse flexibel ändern

Ein QR Code enthält meist eine fixe URL als Zieladresse, auf die der Benutzer direkt weitergeleitet wird, nachdem er den QR Code gescannt hat. Ist die dahinter liegende URL irrtümlicherweise falsch oder fehlerhaft eingeben oder führt die URL zu einer Webseite die nicht mehr existiert oder nicht mehr aktuell ist, kann der QR Code nicht mehr verwendet werden.

Mit dem QR Code Manager von qr1°at ist das Ändern der Ziel Adresse kinderleicht. Der QR Code bleibt immer der Gleiche, leitet aber zuerst auf unsere Firmenwebseite und nach Änderung auf diesen Blog weiter.

Mit einem dynamischen QR Code können Sie nachträglich die Ziel URL verändern. Das heißt, auch wenn der QR Code bereits auf Plakaten, Flyern oder in Zeitschriften ausgedruckt wurde, können Sie den Benutzer nach dem Scan auf eine beliebige Landingpage weiterleiten und das jederzeit, ohne den QR Code neu ausdrucken zu müssen.

Verwenden Sie dynamische QR Codes zum Beispiel für Gutscheinaktionen, die nach dem Aktionszeitraum auf eine neue Landingpage verweisen sollen.
Kostenlos dynamische QR Codes erstellen

5 Fragen zur Anwendung von QR Codes

QR Code Anwendungen
In einem Interview mit der Zeitschrift Horizont, die sich in einer Sonderausgabe mit dem Thema Mobile Marketing befasste, wurden wir zu interessanten Fragen rund um den QR Code, dessen Einsatzgebieten und technologischen Weiterentwicklungen befragt. Diese Fragen möchten wir Ihnen, nach unserem besten Wissen ausgearbeitet, nicht vorenthalten:

Vanity URLs in QR Codes

qr code mit vanity url

Vanity URL in QR Code: https://qr1.at/jungidee-map

Eine Vanity-URL ist eine URL (von engl. vanity, Eitelkeit), die einen leicht zu merkenden und aussagekräftigen Alias für eine komplizierte Adresse darstellen. Sie stellen technisch meist eine Weiterleitung dar. Auch soziale Netzwerke, wie zum Beispiel Facebook und Twitter, bieten ihren Nutzern Vanity-URLs.

Quelle: Wikipedia

 

Mit qr1°at ist es für registrierte Benutzer möglich, Vanity-URLs speziell für QR Codes zu erzeugen.

Desto länger eine URL ist, desto größer wird auch der QR Code, da er mehr Zeichen unterbringen muss. Dies kann zu Platzproblemen führen, wenn der QR Code z.B. möglichst klein auf Verpackungen aufgedruckt werden soll. Viele QR Code Generatoren bieten deshalb eine URL Verkürzungsfunktion an, um aus einer laaaaangeen URL eine sogenannte Short- oder Tiny-Url zu generieren. Eine Short-Url ist meist ein zufällig generierter alpha-numerischer Wert. Da dieser nicht leicht zu merken ist, kann beim Anlegen des QR Codes stattdessen eine Vanity URL vergeben werden.

Als Beispiel hier ein Google Maps Link, der einen Kartenausschnitt von unserer Büro Adresse zeigt und zunächst zu einer herkömmlichen Short Url verkürzt wird:

http://maps.google.com/maps?q=deublergasse+37+1210+wien&aq=& sll=37.0625,-95.677068& sspn=33.29802,56.513672& hnear=Deublergasse+37
qr code goolge maps

Die verkürzte Url https://qr1.at/cOTze5 ist nicht wirklich leicht zu merken. Man weiß auch nicht, was sich eigentlich hinter diesem kryptischen Code verbirgt und Suchmaschinen freundlich ist dieser auch nicht. Statt dieses kurzen, schwer merkbaren Codes verwenden wir jetzt als Vanity URL: https://qr1.at/jungidee-map
QR Code Editor Vanity URL

Verwenden Sie beim Anlegen von QR Code Kampagnen Vanity URLs

Vanity URL mit eigener Domain

Grundsätzlich wird von QR Code Reader Apps der dekodierte Link am Display angezeigt, bevor der User dann entscheidet, ob er diesem Link auch folgen will.
Der Link https://qr1.at/jungidee-map aus dem vorherigen Beispiel ist kurz, leicht merkbar und der User weiß ungefähr was Ihn erwartet, wenn er diesen auf dem Smartphone öffnet.

Wäre es aber nicht noch vertrauens­erweckender, wenn der Link als Domain nicht qr1.at sondern jungidee.at hätte? Oder Sie bereits eine Marke oder Werbebotschaft in dem Link platzieren können, bevor dieser überhaupt noch geöffnet wird?

Popup Alert nach QR Code Scan

QR Code Dekodierung: Sprechende Links schaffen mehr Vertrauen als kryptische Kurz-URLs.

Das ist mit unserer White Label Plattform möglich, welche Sie unter Ihrer eigenen Domain oder Sub-Domain betreiben können. Sie können damit jeden beliebigen Link konstruieren und sind nicht mehr an die qr1.at Domain gebunden.

Fazit: Auch wenn es technisch möglich ist, aus einem sehr langen Link einen sehr kurzen zu machen, geht das oft zur Lasten auf Lesbarkeit und Vertrauen. Mit qr1°at können Sie kurze, prägnante und für den Menschen lesbare Vanity URLs erstellen, die vom Benutzer gut angenommen werden und somit auch die Konversionsrate steigt.

Die verschiedenen Verkürzungsarten im Überblick

Weiterführende Links

 

QR Code Fehlerkorrektur

QR-Code Fehlerkorrektur

Hier hilft auch die beste Fehlerkorrektur nichts mehr. Dieser QR Code kann nicht mehr entziffert werden.

Bei der Erstellung von QR-Codes kann ein bestimmter Grad für Fehlerkorrektur angegeben werden, sodass der Code lesbar bleibt, auch wenn er zum Teil beschädigt oder verdeckt ist. Manchmal wird diese Technik verwendet um absichtlich Teile eines QR-Codes z.B. mit einem Logo zu bedecken. Es kann aber auch passieren, dass ein QR-Code beschädigt wird, ähnlich wie wenn eine CD zerkratzt wird, aber dennoch im CD Player abspielbar bleibt. Es wird zwischen 4 verschiedenen Stufen unterschieden:

  • Level L – bis zu 7% (Standard Einstellung)
  • Level M – bis zu 15%
  • Level Q – bis zu 25%
  • Level H – bis zu 30% dürfen beschädigt sein

Je höher die Fehlerkorrektur eingestellt ist, desto mehr kann der QR-Code beschädigt sein, aber desto größer wird er auch. Der QR Code:”http://qr1.at/jungidee” wird im folgenden Beispiel in allen Fehlerkorrekturstufen abgebildet:

QR Code Correction - Level L QR Code Correction - Level M
Level L 7% Level M 15%
QR Code Correction - Level Q QR Code Correction - Level H
Level Q 25% Level H 30%

Sie können zum Testen der Fehlerkorrektur auch den EPS QR Code Generator verwenden.

Wenn Sie den geringsten Level L wählen, brauchen Sie weniger Fläche auf einem Medium, um den QR Code zu drucken. Das ist zum Beispiel bei Werbeschaltungen in Zeitschriften praktisch, da Werbefläche teuer ist und ein kleiner QR Code nicht zu viel Platz einnimmt. Lesen Sie mehr über optimale Größen von QR Codes, bevor Sie den QR Code drucken.

Logos in QR Codes

Wenn Sie die höchste Fehlerkorrekturstufe H verwenden, können Sie bis zu 30% der Fläche des QR Codes nützen, um einen Designer QR-Codes zu erstellen. Hierbei können Sie eigene Farben für den QR Code wählen und ein Logo zentriert in den QR Code integrieren.

Wenn Sie solche QR Codes erstellen, vergewissern Sie sich, dass der QR-Code lesbar bleibt, indem Sie diesen mit verschiedenen Geräten und Apps scannen.

Design QR-Code mit Logo

Hier wird Fehlerkorrektur ausgenutzt um ein Logo im QR-Code zu platzieren

Das könnte Sie auch interessieren:

 

Am Anfang war der QR Code…

…nicht ganz.

Lange vor dem QR Code gab es den aus dem Supermarkt bekannten Bar- oder Strich- Code, der aber nur von spezieller Software an der Supermarktkasse gelesen werden konnte. Dieser kryptische, auf nur 13 Zeichen beschränkte und für Menschen nicht lesbare Code wurde in den Anfang der 90er von der Firma Denso revolutioniert! Plötzlich wurde aus einem 1-dimensionalen Strich-Code ein 2-dimensionaler QR Code, in dem man statt der dreizehn bis zu 30 Tausend (genau gerechnet 177×177 = 31329) Zeichen speichern kann.

bar-code versus qr-code

Barcode war gestern. QR Codes erobern ihren Platz Stück für Stück auf Plakaten, Zeitungen und Produkten im Supermarkt.

Kostenlos QR Code erzeugen

Revolution: Smartphones

Tolle Erfindung, aber wer konnte so einen QR Code (QR steht übrigens für Quick Response) damals schon entziffern, außer ein paar Auserwählte mit sündteuren Lesegeräten?

kaptain kirk tricoder

Der Tricorder konnte vieles… Aber noch keinen QR Code lesen

Doch dann passierte es: Fast 20 Jahre später wurde der Markt mit Smartphones überschwemmt. Kaptain Kirk wäre mit seinem Tricorder vor Eifersucht erblasst, wenn er gewusst hätte, was Smartphones alles können:
Musik hören, Pizza bestellen, Filme drehen, aja und telefonieren auch… aber der eigentliche Grund warum QR Codes für den Endverbraucher salonfähig wurden, waren die QR Code Reader
die auf jedem Smartphone entweder als App verfügbar oder direkt in der Kameraanwendung integriert sind.

Somit kann jeder stolze Besitzer – und das sind in Europa mittleweile über 50% – den QR Code nicht nur fotografieren, sondern auch scannen. Der Unterschied ist, dass bei einem Scan die Information, die in einem QR Code hinterlegt ist, ausgelesen wird und das Smartphone entscheidet, was es mit dieser Information anfangen soll.
Die einfachste Variante ist ein Link, der den Browser am Smartphone öffnet und die damit verknüpfte Webseite aufruft. Es können zum Beispiel auch QR Code Businesscards, Umfragen mit QR Codes oder SEPA Bezahlungen mit QR Codes realisiert werden. Aber auch Videos, Empfehlungen oder Gewinnspiele können hinter einem QR Code hinterlegt sein.

 

Das könnte Sie auch interessieren: