QR Code White Label Domain

Mit der White Label Lösung können Sie die gesamte QR Code Manager Plattform von qr1°at unter Ihrer eigenen Sub Domain laufen lassen. Alle erzeugten QR Codes beinhalten dann Ihre Domain, Sie können Kunden unter Ihrer Domain anlegen und Sie können die Plattform mit eigenem Logo, Farben und Namen nach Ihren Wünschen gestalten. Besucher erhalten danach keinerlei Hinweis mehr, dass das Service von qr1.at gehostet wird.

white label domain

Eine für einen Kunden ge-brandete White-Label Instanz. Man sieht nichts mehr von qr1°at.

Um Ihre White Label Instanz unter Ihrer eigenen Sub Domain freizuschalten, geben Sie im Branding Menü den gewünschten Namen bekannt (z.B. qr.meinedomain.de). Je kürzer der Name, desto kleiner können die erzeugten QR Codes gedruckt werden, da weniger Zeichen darin kodiert sind. Versichern Sie sich, dass Sie der Eigentümer der Domain sind und bei Ihrem Hosting Partner die gewünschte Sub Domain (z.B. qr) angelegt haben.

produktiv domain setzen

Angabe der gewünschten Domain in dem Branding Abschnitt

In der angelegten Sub Domain erstellen Sie einen cname-Eintrag der auf die URL qr.webapp-portal.com zeigt. Unsere Administratoren wechseln dann von der vorgegebenen Domain (<username>.qr1.at) auf Ihre gewünschte Domain innerhalb der nächsten 24 Stunden.

Einrichten einer Sub Domain und eines C-Name-Record’s

Ein Beispiel wie Sie direkt bei Ihrem Registrar oder Hosting Partner eine Sub Domain anlegen und darin einen CNAME-Record setzen, finden Sie vereinfacht in den folgenden Abbildungen. Wir verwenden als Domain Registrar Domaindiscount24. Dieser lässt jede RFC konforme DNS Einstellung zu, es können beliebig viele Subdomains oder auch Wildcard Domains eingerichtet und entsprechende CNAMEs und TXT Einträge gesetzt werden.

Im Domain Manager wählen Sie Ihre Domaine aus und legen für diese eine Sub Domain an. Hinweis: Verwenden Sie niemals www als Subdomain.

subdomain anlegen

Anlegen einer Sub Domain

Unter der CNAME-Einstellung Ihrer Sub Domain fügen Sie den CNAME-Record qr.webapp-portal.com hinzu. Der CNAME-Record verknüpft dann Ihre Domain mit unserem Portal:

c-name eintrag anlegen

C-Name Eintrag erstellen

Hinweis: Bei manchen Domain Registraren kann es sein, dass Sie am Ende der Domain noch einen Punkt einfügen müssen also qr.webapp-portal.com.

Es kann bis zu 24 Stunden dauern, bis die Weiterleitung von allen DNS Servern übernommen wird und die Domain tatsächlich auf unseren Server zeigt. Sollten Sie Probleme bei der Erstellung eines CNAME Eintrags haben, setzen Sie sich bitte mit Ihrem Hosting Partner oder Registrar in Verbindung.

Testen von Sub Domain und C-Name Eintrag

Sie können überprüfen, ob der C-Name Eintrag funktioniert, indem Sie für Ihre gewählte Sub Domain einen nslookup durchführen. Als Ergebnis sollte der CNAME Eintrag zurückgeliefert werden:

nslookup check

nslookup Ihrer gewählten Sub Domain

Sie können auch das Online-Service www.digwebinterface.com verwenden, um von verschiedenen DNS-Servern zu überprüfen, ob Ihr CNAME-Eintrag richtig propagiert wurde. Geben Sie einfach Ihre Domäne im Hostname-Fenster ein, wählen Sie CNAME als den Typ und klicken Sie auf “Dig”. Wenn alles richtig eingestellt wurde, sollte rechts unten der CNAME Eintrag auf qr.webapp-portal.com zu sehen sein.

digwebinterface

Hinweis: Verwenden Sie keine A-Records

A-Records können problematisch sein, da wir in der Cloud mehrere IP-Adressen für unser Service verwenden. Die IP für Ihre White-Label-Instanz kann sich im Laufe der Zeit ändern. Somit könnte ein statischer A-Record dann ins Leere zeigen und das Service ist unter Ihrer Domain nicht mehr verfügbar.

a-record

Hinweis: Verwenden Sie KEINE Umleitung oder Weiterleitung

Verwenden Sie keine Umleitung (Redirect) oder Weiterleitung (Forward). Ihre Domain wird sonst von unseren Servern nicht erkannt.

DNS forward

 

Hinweis: Verwenden Sie keinen CNAME-Eintrag auf der Root-Domain

Wenn Sie einen CNAME Eintrag auf Ihre Root-Domain zeigen lassen (z. B. mydomain.com), ist dies technisch gesehen nicht gegen die RFC Norm, hat jedoch Einschränkungen und wird in der Praxis nicht empfohlen. Normalerweise hat Ihr Root-Record mehrere Einträge (z. B. Nameserver, MX Einträge, IP-Adresse, …)
Laut RFC Norm: Wenn ein CNAME-Datensatz an einem Knoten vorhanden ist, sollten keine anderen Daten vorhanden sein. Das bedeutet, Sie sollten nur einen einzigen Eintrag (den CNAME Eintrag) angeben und alle anderen Einträge löschen. Die meisten Domain Registrare lassen eine CNAME Konfiguration auf der Root-Domain ohnehin nicht zu.

Quelle: https://tools.ietf.org/html/rfc1912#page-6

SSL-Zertifikat

Sobald Sie Ihre benutzerdefinierte Domain erfolgreich eingerichtet haben, fügen wir innerhalb der nächsten 48 Stunden ein SSL-Zertifikat zu Ihrer Domain hinzu.

ssldomain

QR Code Fehlerkorrektur

QR-Code Fehlerkorrektur

Hier hilft auch die beste Fehlerkorrektur nichts mehr. Dieser QR Code kann nicht mehr entziffert werden.

Bei der Erstellung von QR-Codes kann ein bestimmter Grad für Fehlerkorrektur angegeben werden, sodass der Code lesbar bleibt, auch wenn er zum Teil beschädigt oder verdeckt ist. Manchmal wird diese Technik verwendet um absichtlich Teile eines QR-Codes z.B. mit einem Logo zu bedecken. Es kann aber auch passieren, dass ein QR-Code beschädigt wird, ähnlich wie wenn eine CD zerkratzt wird, aber dennoch im CD Player abspielbar bleibt. Es wird zwischen 4 verschiedenen Stufen unterschieden:

  • Level L – bis zu 7% (Standard Einstellung)
  • Level M – bis zu 15%
  • Level Q – bis zu 25%
  • Level H – bis zu 30% dürfen beschädigt sein

Je höher die Fehlerkorrektur eingestellt ist, desto mehr kann der QR-Code beschädigt sein, aber desto größer wird er auch. Der QR Code:”http://qr1.at/jungidee” wird im folgenden Beispiel in allen Fehlerkorrekturstufen abgebildet:

QR Code Correction - Level L QR Code Correction - Level M
Level L 7% Level M 15%
QR Code Correction - Level Q QR Code Correction - Level H
Level Q 25% Level H 30%

Sie können zum Testen der Fehlerkorrektur auch den EPS QR Code Generator verwenden.

Wenn Sie den geringsten Level L wählen, brauchen Sie weniger Fläche auf einem Medium, um den QR Code zu drucken. Das ist zum Beispiel bei Werbeschaltungen in Zeitschriften praktisch, da Werbefläche teuer ist und ein kleiner QR Code nicht zu viel Platz einnimmt. Lesen Sie mehr über optimale Größen von QR Codes, bevor Sie den QR Code drucken.

Logos in QR Codes

Wenn Sie die höchste Fehlerkorrekturstufe H verwenden, können Sie bis zu 30% der Fläche des QR Codes nützen, um einen Designer QR-Codes zu erstellen. Hierbei können Sie eigene Farben für den QR Code wählen und ein Logo zentriert in den QR Code integrieren.

Wenn Sie solche QR Codes erstellen, vergewissern Sie sich, dass der QR-Code lesbar bleibt, indem Sie diesen mit verschiedenen Geräten und Apps scannen.

Design QR-Code mit Logo

Hier wird Fehlerkorrektur ausgenutzt um ein Logo im QR-Code zu platzieren

Das könnte Sie auch interessieren:

 

Am Anfang war der QR Code…

…nicht ganz.

Lange vor dem QR Code gab es den aus dem Supermarkt bekannten Bar- oder Strich- Code, der aber nur von spezieller Software an der Supermarktkasse gelesen werden konnte. Dieser kryptische, auf nur 13 Zeichen beschränkte und für Menschen nicht lesbare Code wurde in den Anfang der 90er von der Firma Denso revolutioniert! Plötzlich wurde aus einem 1-dimensionalen Strich-Code ein 2-dimensionaler QR Code, in dem man statt der dreizehn bis zu 30 Tausend (genau gerechnet 177×177 = 31329) Zeichen speichern kann.

bar-code versus qr-code

Barcode war gestern. QR Codes erobern ihren Platz Stück für Stück auf Plakaten, Zeitungen und Produkten im Supermarkt.

Kostenlos QR Code erzeugen

Revolution: Smartphones

Tolle Erfindung, aber wer konnte so einen QR Code (QR steht übrigens für Quick Response) damals schon entziffern, außer ein paar Auserwählte mit sündteuren Lesegeräten?

kaptain kirk tricoder

Der Tricorder konnte vieles… Aber noch keinen QR Code lesen

Doch dann passierte es: Fast 20 Jahre später wurde der Markt mit Smartphones überschwemmt. Kaptain Kirk wäre mit seinem Tricorder vor Eifersucht erblasst, wenn er gewusst hätte, was Smartphones alles können:
Musik hören, Pizza bestellen, Filme drehen, aja und telefonieren auch… aber der eigentliche Grund warum QR Codes für den Endverbraucher salonfähig wurden, waren die QR Code Reader
die auf jedem Smartphone entweder als App verfügbar oder direkt in der Kameraanwendung integriert sind.

Somit kann jeder stolze Besitzer – und das sind in Europa mittleweile über 50% – den QR Code nicht nur fotografieren, sondern auch scannen. Der Unterschied ist, dass bei einem Scan die Information, die in einem QR Code hinterlegt ist, ausgelesen wird und das Smartphone entscheidet, was es mit dieser Information anfangen soll.
Die einfachste Variante ist ein Link, der den Browser am Smartphone öffnet und die damit verknüpfte Webseite aufruft. Es können zum Beispiel auch QR Code Businesscards, Umfragen mit QR Codes oder SEPA Bezahlungen mit QR Codes realisiert werden. Aber auch Videos, Empfehlungen oder Gewinnspiele können hinter einem QR Code hinterlegt sein.

 

Das könnte Sie auch interessieren: