Warum werden QR-Codes oft sehr konzeptlos eingesetzt?

Eine erfolgreiche QR Code Kampagne muss geplant und durchdacht werden – ein Aufwand, in den nicht immer investiert wird. Die 9 goldenen Regeln zur Anwendung von QR Codes werden leider noch immer zu wenig eingehalten. Das beginnt damit, dass ein QR Code alleine noch keinen Anreiz zum Scannen bringt, wenn der Nutzen für den Kunden nicht klar kommuniziert wird. Fast 5% aller QR Codes verlinken auf verwaiste Seiten oder es wurde vergessen in der URL ein Protokoll voranzustellen. Manche QR Code Reader erkennen den Link nicht, wenn kein http:// darin vorkommt. Auch beim Drucken von QR Codes werden oft einfache Dinge wie die minimale Größe eines QR Codes nicht beachtet. Selbst wenn ein Benutzer erfolgreich auf eine Webseite weitergeleitet wird, ist diese in 3 von 4 Fällen nicht für Smartphones optimiert.

Noch immer 25% aller Webseiten NICHT für mobile Endgeräte optimiert

Eine 2012 durchgeführte interne Auswertungen auf unserer QR Code Tracking Plattform hat ergeben, dass nur rund 30% aller QR Codes auf Webseiten verweisen, die für mobile Endgeräte optimiert sind. In den anderen Fällen kommen Besucher auf eine Webseite, die Sie nicht mit ihren Smartphones betrachten können, da die Schrift entweder viel zu klein ist, oder die Webseite viel zu groß für das Display ist und nur durch viel wischen mit den Fingern gelesen werden kann.

Google Page Speed Tool prüft Links in QR Codes

Wir haben diese Auswertung 2016 noch einmal durchgeführt. Es wurden 5101 QR Codes untersucht. Mit Hilfe der Google Page Speed Tools erhielten wir für jedem in einem QR Code enkodierten Link einen Usability Score zwischen 0 und 100. Ab einem Score von 80 wird die Seite von Google als mobile friendly eingestuft. Derzeit werden 3979 Webseiten hinter den QR Codes als mobile friendly eingestuft, das entspricht ungefähr 75% aller Webseiten. Das ist schon viel besser als 2012, dennoch leitet jeder vierte QR Code auf eine Webseite weiter, die dem Benutzer eine schlechte User Experience bietet. Das folgende Diagramm zeigt die Einstufung der Webseiten nach dem Usability Score von Google gruppiert:

Da muss noch viel Aufklärungsarbeit geleistet werden. So versuchen wir zum Beispiel den Benutzer bereits bei der Erstellung eines QR Codes anzuregen, eine mobile optimierte Webseite zu erstellen, in dem wir die URL hinter dem QR Code in Echtzeit auf einem virtuellen Smartphone anzeigen. Falls die dahinterliegende Webseite nicht für mobile Endgeräte optimiert ist, blenden wir einen Hinweis ein. Der Benutzer kann entweder seine Webseite anpassen oder direkt auf unserem Portal eine eigene mobile Webseite erstellen.

QR Code erzeugen für mobile-friendly website

QR Code Generator der dahinter liegende Webseite überprüft, ob diese mobil-tauglich ist

 

Weiterlesen:

9 Praxis Tipps zur Verwendung QR Codes

In welche Richtung werden QR-Codes weiterentwickelt?

Peter Hlavac

Peter Hlavac ist Gründer der QR Code Plattform qr1.at. Mit seinem Fachwissen rund um das Thema "Mobiles Marketing" berät er weltweit namhafte Unternehmen und bietet Experten-Knowhow für die Erstellung erfolgreicher QR Code Kampagnen. Bleiben Sie mit ihm in Kontakt auf:


TwitterFacebookLinkedIn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.